Wer wird gewählt?

  • Gewählt werden die Fachgruppenausschüsse und die Fachvertreter (Urwahl)
  • Oberösterreichs Unternehmen brauchen die bestmögliche Interessenvertretung, um Rahmenbedingungen für unsere tägliche Arbeit konsequent zu verbessern. Das gelingt nur, weil hunderte Kolleginnen und Kollegen aus der Unternehmerschaft Verantwortung übernehmen und bei Wirtschaftskammerwahlen kandidieren.

HIER GEHT’S ZU DEN KANDIDATEN


Was wird gewählt?

  • Alle Mitglieder der WKOÖ, die zum Wahlstichtag am 22. November 2019 eine aktive Berechtigung hatten bzw. die die Aufnahme einer ruhenden Berechtigung in den Wahlbestand beantragt haben
  • EinzelunternehmerInnen: persönlich – keine Vollmachten!
  • Gesellschaften: jeder bevollmächtigte Gesellschafter, Geschäftsführer, Prokurist, Vorstands- oder Aufsichtsratsmitglied – die Wahlvollmacht muss firmenmäßig gezeichnet werden

Wie wird gewählt?

1. Stimmabgabe per Briefwahl

  • Die Wahlkarte muss mit einem Wahlkartenantrag beantragt werden
  • Für EinzelunternehmerInnen und Gesellschaften gibt es jeweils unterschiedliche Wahlkartenanträge (siehe Anhang)
  • Anträge von Gesellschaften müssen firmenmäßig gezeichnet werden
     
  • Anforderung von Wahlkarten:   bis 26. Februar 2020
  • Versand der Wahlkarten:              ab 31. Jänner 2020
  • Retournierung (eingehend):       bis 5. März 2020, 18.30 Uhr
     
  • Wahlkarten werden nur 1x ausgegeben und entweder EINGESCHRIEBEN versandt oder vom Wahlbüro persönlich ausgehändigt
  • Die Wahlkarte muss vom Wähler eigenhändig UNTERSCHRIEBEN werden (eidesstattliche Erklärung) – das Wahlgeheimnis bleibt trotzdem gewahrt!

2. Stimmabgabe im Wahllokal

  • Öffnungszeiten der Wahllokale: 
  • 04. März 2020 (halbtägig) in kleineren Gemeinden von 07.30 - 13.30 Uhr
  • 04. & 05. März 2020 (zweitägig) in den Städten von 07.30 - 18.30 Uhr
  • Durch die Vernetzung der Wahllokale kann in jedem der 305 Wahllokale in OÖ gewählt werden
  • Ein Verzeichnis der Wahllokale finden Sie unter: Wahllokale 2020
  • Mitzubringen sind ein amtlicher Lichtbildausweis, sowie bei Gesellschaften zusätzlich die firmenmäßig gezeichnete Wahlvollmacht
  • Es wird an jedes wahlberechtigte Mitglied automatisch eine Wählerverständigung geschickt. Gesellschaften erhalten zusätzlich ein Formular für die Wahlvollmacht
  • Hat ein Mitglied eine Wahlkarte beantragt und noch nicht retourniert, kann es trotzdem noch im Wahllokal wählen