Entlastungskurs wird fortgesetzt

Stärkung des Wirtschafts-Standorts

Mit dem ambitionierten und zukunftsweisenden Programm unserer neuen Bundesregierung wird der vor rund zwei Jahren begonnene Entlastungskurs für die Unternehmen weiter fortgesetzt. Als Vertreterin der Wirtschaft in den Regierungsverhandlungen war es dem TEAM DORIS HUMMER besonders wichtig, dass sich die zentralen Forderungen im neuen Regierungsprogramm wiederfinden. Angesichts der schwächelnden Konjunktur ist deren Umsetzung ein Gebot der Stunde und ein starkes Signal für den heimischen Wirtschaftsstandort.

Unternehmen und Mitarbeiter profitieren

Das Regierungsübereinkommen zwischen ÖVP und Grünen beinhaltet eine Reduktion der Einkommenssteuerlast, die Senkung der Körperschaftssteuer auf 21 Prozent, eine Ausweitung des Gewinnfreibetrages, eine Erhöhung der Freigrenze für geringwertige Wirtschaftsgüter auf 1.000 Euro, die Senkung des GmbH-Mindestkapitals auf 10.000 Euro sowie die Weiterentwicklung der Rot-Weiß-Rot-Card. Ebenso verankert ist eine Entlastung von Bürokratie durch das Prinzip „once only“ bei statistischen Meldungen und durch das Prinzip „Beraten statt Strafen“ sowie eine Reduktion von „Golden Plating“. Von diesen Maßnahmen werden sämtliche heimischen Unternehmen aller Betriebsgrößen und Sparten sowie deren Mitarbeiter profitieren. Und damit der Wirtschaftsstandort Österreich insgesamt!

Schließen